· 

Frischer Wind aus Mainz - Neuer Blick auf altbekannte archäologische Funde und neue Vermittlungsformen

Ausstellungsplakat (Foto: S. Steidl / RGZM)
Ausstellungsplakat (Foto: S. Steidl / RGZM)

Das Römisch-Germanische Zentralmuseum in Mainz befindet sich auf dem Weg zum neuen Museum und beschreitet schon im Vorfeld des Bezuges eines Neubaus mit seiner "Intervention" "Codes der Macht - Mit 16 auf den Thron" in dopplelter Hinsicht ganz neue Wege. Zunächst einmal beleuchtet die Ausstellung im Kurfürstlichen Schloss einen altbekannten Fundkomplex, nämlich das Grab des Frankenkönigs Childerich (5. Jh.) aus einer bisher kaum beachteten Perspektive, nämlich aus der des Sohnes Chlodwig. Wie nutzt der junge Mann die Bestattungsfeierlichkeiten für seinen Vater, um seinen Anspruch auf den Thron vor seinen Zeitgenossen zu demonstrieren? Die Ausstellung wird von einer Medienkampgane unter Einsatz von sozialen Medien begleitet, die zukunftsweisend in der musealen Vermittlung sein könnte.

ArchaeoZeit hat sich die Sache angeschaut und darüber einen Beitrag für die Website "zukunft-museum.de" geschrieben. Hier präsentieren verschiedene Autoren in kurzen Beiträgen neue Konzepte für Ausstellungen, Vermittlung und Finanzierung.

Weitere Infos zur Ausstellung: www.codes-der-macht.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Palmira Godwin (Donnerstag, 02 Februar 2017 20:57)


    whoah this blog is great i love studying your articles. Keep up the great work! You know, a lot of people are hunting round for this info, you could help them greatly.

  • #2

    Karey Stribling (Freitag, 03 Februar 2017 13:50)


    Wow that was unusual. I just wrote an very long comment but after I clicked submit my comment didn't show up. Grrrr... well I'm not writing all that over again. Anyhow, just wanted to say great blog!